Nils Basters

Schloss Maissau, 11. August 2018, 19:30

Der Hamburger Pianist Nils Basters erhielt seinen ersten Klavierunterricht mit 10 Jahren und wurde von seinem Lehrer Mihai Zaharescu intensiv gefördert. 

Ab 2009 studierte Nils Basters Klavier an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Hier legte er 2013 seinen Bachelor-Abschluss mit der Note 1,0 ab und begann im Anschluss das Masterstudium. 

Weitere künstlerische Anregungen erhielt er u.a. von Konrad Elser, Emmanuel Ax und Burkhard Kehring.

Im Februar 2016 gab Nils Basters sein Master-Recital in der Laeiszhalle Hamburg.

Seit Oktober 2016 verfeinert er seine pianistischen Fähigkeiten im Konzertexamen bei Prof. Péter Nagy an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart. 

2013 gewann Nils Basters den 1. Preis beim Elise Meyer-Wettbewerb Hamburg und war Semifinalist beim renommierten Concours International De Piano Clara Haskil. 

2015 gewann er den dritten Preis beim Troisdorf International Piano Competition.

2016 erhielt er im Rahmen des Maritim-Wettbewerbs den 1. Preis für Klavierbegleitung verliehen durch die Franz Wirth Gedächtnis-Stiftung.

Er wird gefördert durch den Verein „Yehudi Menuhin Live Music Now“ und war von 2012 bis 2014 Stipendiat der Oscar und Vera Ritter-Stiftung.

Neben seiner Tätigkeit als Solist sind Kammermusik und Liedbegleitung Nils Basters` große Leidenschaft. Als Liedbegleiter erhielt er regelmäßig Unterricht von Burkhard Kehring. Er verfügt über ein breites kammermusikalisches Repertoire, das unterschiedlichste Besetzungen einschließt.

Außerdem interessiert sich Nils Basters für Theater und war schon an verschiedenen Projekten beteiligt, in denen er neben dem Klavierspiel auch schauspielerische Aufgaben übernahm, zuletzt in der Konzertperformance "Chopin im Spiegel"

Ein Markenzeichen seiner Konzerte sind Nils Basters` Moderationen: Oft humorvoll, gerne spontan, aber immer informativ schaffen sie eine Nähe zwischen Künstler, Zuhörern und dem Komponisten.

www.nilsbasters.de

Fantasten unter sich

Johann Sebastian Bach

Partita Nr. 1 B-dur BWV 825

Praeludium

Allemande

Corrente

Sarabande

Menuett I

Menuett II

Giga

 

Alexander Scrjabin

Sonate Nr. 3 fis-moll op. 23

Drammatico

Allegretto

Andante

Presto con fuoco

Maestoso

 

Robert Schumann

Sonate Nr. 1 fis-moll op. 11

Introduzione

Un poco Adagio

Allegro vivace

Aria

Scherzo e Intermezzo

Allegrissimo

Lento

Finale

Allegro un poco maestoso