Concilium Musicum Wien

Schloss Mühlbach, 19. August 2018, 19:30

Das Concilium musicum Wien wurde 1982 von Paul und Christoph Angerer gegründet, um Werke des 18. Jahrhundert authentisch zu musizieren. Seither erweitert sich das Repertoire kontinuierlich und das Ensemble, dessen Erscheinungsform vom Duett bis zum Orchester variiert, ist heute für sein umfangreiches musikalisches Spektrum bekannt. Das Concilium musicum Wien brachte und bringt in weltweiten Konzerten wertvolle Musik aus den Archiven zum Klingen, führt jene von zu Unrecht vergessenen Komponisten auf und rückt selten gespielte Werke wieder ins rechte Licht – ohne dabei dem Zeitgeist entsprechende künstlerische Neuschöpfungen und -interpretationen außer Acht zu lassen. Musiziert wird auf authentischen Instrumenten aus der Entstehungszeit der aufgeführten Werke, um der Intention der Komponisten nach aktuellem Wissensstand so nahe wie möglich zu kommen. Rundfunk- und Fernsehaufnahmen sowie zahlreiche prämierte Tonträgerproduktionen dokumentieren das vielfältige Repertoire des Concilium musicum Wien. 

www.concilium.at

 

Christoph Angerer studierte in Stuttgart und Wien Violine, Viola und Musiksoziologie und gründete 1982 das Concilium musicum Wien. Weltweite Konzerttätigkeit, zahlreiche CDs, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen. 1993-2012 Lehrauftrag an der Musikuniversität Wien. Dozent bei Meisterkursen.

 

 

Violine, Viola, Viola d'amore

 

Peter Frisée studierte in Graz und Wien, Abschluss bei Roman Summereder mit Auszeichnung, Preisträger diverser Wettbewerbe. Initiator und künstlerischer Leiter von „Das Orgelfest“ und „Kultur im Prater“. Internationale Konzerttätigkeit als Solist und Ensemblepartner. CD- und Rundfunkaufnahmen.

 

Cembalo

 

Ute Groh absolvierte ihr Cellostudium in Graz und Wien, intensive Konzerttätigkeit im In-und Ausland, vorwiegend im Bereich der Kammermusik.      

 

 

 

 

Violoncello

Milan Nikolic studierte Violine an der Akademie der Künste in Novi Sad, danach Instrumentalpädagogik und Konzertfach an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz. Zahlreiche Konzerte im In- und Ausland mit verschiedenen Orchestern und Kammermusikensembles. Ergänzend ist er pädagogisch tätig.

 

Violine

 

Musikalische Reise von Italien über die Steiermark in die Niederlande zurück nach Niederösterreich

Johann Joseph Fux (1660–1741)

Sonata in d-Moll

Allegro – Adagio – Allegro

Meneut – Siciliana – Contredanse

Menuet – Rondeau

 

Tilman Susato (1510–1570)

Aldehande Danserye

 

Gottfried von Einem (1918–1996)

Frei, mit Leidenschaft

aus der Sonate für Viola op. 60

 

Johann Joseph Fux

Sonata in C-Dur

Les Combattans – Les vainqueurs

Perpetuum mobile – Menuet – Rigaudon 1 et 2

 

Antonio Vivaldi (1678–1741)

Concerto in d-Moll für Viola d’amore RV 392

Allegro

Largo

Allegro

 

Joseph Haydn (1732–1809)

Divertimento für Cembalo in C-Dur Hob XIV:4

Allegro moderato

Menuett